Kontrollfragen 2

1. Nennen Sie mindestens 6 Eigenschaften, welche sowohl die Panel- als auch die Editkomponente besitzen, und beschreiben Sie deren Bedeutung!

Eigenschaften:
1. dient zur Eingabe von Schriften
2. beide werden als Felder angezeigt
3. bei beiden kann man die Hintergrundfarbe verändern
4. man kann die Größe des Feldes verändern
5. man kann Schriftart, -farbe und -größe verändern
6. man kann beide mit verschiedenen Namen versehen

2. Warum ist es sinnvoll, die Eigenschaft NAME bestimmter Komponenten zu ändern? Bei welchen Komponenten macht das wenig Sinn?

Man sollte den Namen der Komponenten Button und Edit verändern, weil diese Komponenten zur Programmierung genutzt werden. Die Komponente Button sollte man mit einem Namen versehen sodass man 1. weiß was passiert wenn man die verschiedenen Button drückt, 2. weiß welchen button man mit welcher programmierung versieht. Die Komponente Edit sollte man mit einem Namen versehen sodass das Programm weiß in welches Editfeld welcher Text gehört (ganze Zahlen oder gebrochene Zahlen).

3. Wie kann man ein Ereignis erzeugen, das auf das Drücken eines Knopfes reagiert?

Das Feld "Button" aufziehen, ihn mit einem Namen versehen und ihn mit einem Doppelklick programmieren. zB: AbbruchButton=>Doppelklick=>Fenster "Unit1.pas" öffnet sich=>Coursor steht zwischen "beginn" und "end;"=>"close;" eingeben=>start in symbolleiste drücken=>"Form1" öffnet sich=> Button ausprobieren=> fertig!

4. Geben Sie einen Variablentyp an, in dem man ganze Zahlen speichern kann! Welcher Variablentyp wird zum Speichern gebrochener Zahlen benutzt?

speichern ganzer Zahlen: integer;
speichern gebrochener Zahlen: real;

5. Wie kann man einer Variablen in Delphi einen Wert zuweisen?

wenn man zB die Variable "Umfang" hat, dann öffnet man neben diesem Label ein Editfeld man löscht aus dem grauen Feld links aus dem Feld Text das darin stehende und wenn man das programm dann programmiert hat kann man der Variablen "Umfang" einen bestimmten Zahlenwert zuweisen.

6. Welche Funktionen zur Umwandlung von Variablentypen haben Sie bisher kennengelernt? Beschreiben Sie deren Aufgaben.

7. Wie kann man die Wurzel aus einer eingegebenen Integer-Zahl ziehen? Was muss dabei beachtet werden?

Man schreibt vor die Zahl aus detr die Wurzel gezogen werden soll "sqrt" dies heißt Wurzel aus. Beachtet werden muss das die Zahl aus der die Wurzel gezogen werden soll in Klammern steht.


8. Eine gebrochene Zahl soll auf 3 Nachkommastellen genau auf einem Edit-Feld ausgegeben werden. Wie lautet der entsprechende Quelltext?

...Edit.Text:=FloatToStrF(...,ffFixed,5,3)

9. Welche Regeln gelten für die Namensgebungen bei Bezeichnern?

1.Es dürfen keine Leerzeichen auftreten
2.Es dürfen keine Umlaute auftreten
3.Es dürfen keine Hochzahlen benutzt werden(²)

10. Welche der folgenden Namen sind gültige Bezeichner, welche nicht? Begründen Sie!

a)Seite1= gültig
b)Seite 2=ungültig (Leerzeichen)
c)Flaeche_1= gültig
d)_Flaeche2=gültig
e)Fläche2= ungültig (Umlaut)
f)kleinste_Seite_des_Dreiecks=gültig
g)Groesste Dreieckseite=ungültig (Leerzeichen)
h)Seite*Seite=gültig
i)Seitenquadrat=ungültig (gibt es nicht)
j)Seite^2=ungültig (unklar)
k)Seite²=ungültig (Quadratzahl)
l)2malHoehe=ungültig (muss *genommen werden)
m)Hoehe+Hoehe=gültig
n)Hoehemal2=ungültig (muss +genommen werden)
o)Hoehe mal 2=ungültig (leerzeichen außerdem muss*genomen werden)
p)DM2Euro=ungültig (nur eine Währung)
27.9.06 13:26
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de